75 Jahre Peter Brötzmann

Zum 75. Geburtstag von Peter Brötzmann lud die Wuppertal Jazz AG ins Cafe Ada.

Mit dabei waren aus Großbritannien der Schlagzeuger Steve Noble und der Bassist John Edwards, sowie aus den USA der Vibraphonist Jason Adasiewicz.

Auch wenn ich schon das ein oder andere Mal beim Jazz-Festival fotografieren durfte, war dieses Brötzmann Konzert mein erstes, reines Free-Jazz Konzert. Vorgewarnt mit den Worten „laut und schrill für die Ohren“ machte ich mich auf einiges gefasst. Meine musikalische Toleranzgrenze ist zwar sehr hoch – aber durchaus vorhanden.

Widererwartend und entgegen der Warnung, war das Konzert – wenn auch zugegeben „speziell“ – eine sehr angenehme musikalische Erfahrung jenseits (sehr weit jenseits) jeglichem Mainstreams.

Brötzmann-Musik ist bestimmt nichts für jeden Abend und für jede Gelegenheit, aber ich kann durchaus nachvollziehen, warum Peter Brötzmann seit mehreren Jahrzehnten in der Jazz-Szene erfolgreich mit seiner Musik ist.

Daher hat es mich gefreut, diesen Abend fotografisch begleiten zu dürfen.

Hier nun einige Eindrücke, welche aber bei weitem nicht dem musikalischem Erlebnis gerecht werden.

Wer sich auch akustisch einen Eindruck verschaffen möchte, für den gibt es ein kurzes Video.


One Response

  1. Rainer Widmann says:

    Ein toller furioser Konzertausschnitt von dem ausverkauften Konzert am Freitagabend im Cafe Ada. Sehr schönes Video. Vielen Dank für die Dokumentation.

Schreibe einen Kommentar


*